KÖRPERBEZOGENE VERFAHREN

Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik.
(Albert Einstein)

Zengarten und Steine

Wir haben keinen Körper, wir sind unser Körper. Wir haben keine Seele, wir sind unsere Seele.

Was ist ein Körper, was ist eine Seele? Und wenn wir beides sind, was sind wir dann eigentlich? Solche philosophischen und wissenschaftlichen Fragen helfen uns im Alltagsleben nicht recht weiter.

Dann beschreiben wir körperliche Aspekte oder seelische Aspekte, weil das leichter ist als die Vorstellung des Einen, von dem wir nicht wissen, was es ist.

Aber wir sind Eines. Was in uns ist, ist immer in beidem,  in Körper und Geist. Spuren von Erlebtem und Erlittenem sind in beidem. Auswirkungen von Stress und Lebensschwierigkeiten finden sich in beidem. Oft als Spannung. Körperlich als Muskelspannung bis hin zu Schmerzsyndromen oder Starre (z. B. verringerter Herzratenvariabilität oder unbeweglicher Mimik), psychisch als Spannungsgefühl verbunden mit Angst, Aggression, Unruhe oder Antriebsminderung usw..

Deshalb kann man sowohl Lösungen für körperliche Schwierigkeiten über den Geist suchen und finden, –  das ist Behandlung von psychosomatischen und Somatisierungserkrankungen -,  oder Lösungen für psychische Schwierigkeiten über den Körper finden, –  das sind körperbezogene Verfahren der Psychotherapie.

Holistic Pulsing

ist ein Verfahren, mit dem ein Anstoß an das Körper-Seele-System gegeben wird, der es anregen kann, zu Selbstregulierung und Harmonisierung  zurückzukehren. Ausgeübt wird dieser Impuls durch meine Hände, mit denen ich 20 – 40 Minuten lang schnelle, feine Vibrationen auf Ihren Körper übertrage. Empfunden werden diese Vibrationen als langsam schwingender, schwebender Zustand einer zunehmend tiefen, vertrauensvollen Entspannung.

In tiefer Ent-Spannung, also ohne Anspannung sein, gelöst sein bedeutet, in der Nähe der Lösung zu sein. In diesem Zustand können Körper und Geist auf ihre eigene Weise zurückfinden in einen gesunden, flexiblen Zustand, in dem es Ihnen wieder möglich ist, auf die  Erfordernisse Ihres Lebens eine ausbalancierte, angemessene Reaktion finden zu können.

Holistic Pulsing kommt ganz ohne Worte aus.

Atmung – Entspannung – Meditation

In einem Zustand körperlicher Entspannung und geistiger Ruhe und Gelassenheit zu sein, ist ein Wert an sich, aber auch wichtiger Bestandteil der Therapie vieler Erkrankungen. Es gibt viele Methoden, sich aus einem stressaktivierten Zustand „herunterzufahren“.

Funktionelle Entspannung (ein erlernbares Atemmuster), BodyScan und Zen-Atemmeditation sind drei bekannte Beispiele, die ich Ihnen u. a. anbieten kann. Ein solches Verfahren kann entspannender Teil Ihres Besuchstermins sein, sollte aber auch bei mir erlernt werden, damit Sie es täglich üben und selbständig anwenden können.

Traumasensitives Yoga

Traumasensitives Yoga unterscheidet sich in der Anleitung und Ausführung der Übungen deutlich von der üblichen Yogapraxis. Es ist eine (evidenzbasierte) körperorientierte Methode, die bei komplex traumatisierten Menschen eingesetzt werden kann. Ein ganz wesentlicher Punkt ist die traumasensitive Art der Übungsanleitung. Diese legt den Fokus auf Selbstwahrnehmung und Selbstempfinden. Als Übenden wird Ihnen keine Ausführung von Idealformen des Yoga abverlangt; vielmehr wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Ihre eigene Bewegungsvariante zu finden. Dadurch werden Ihr Erleben von Selbstwirksamkeit und Ihr Zugang zum eigenen Körper gefördert und wieder ermöglicht.

Traumasensitives Yoga ist auch im Sitzen möglich, erfordert keine körperliche Fitness und keine Ausrüstung oder spezielle Kleidung. Bequeme Kleidung ist aber natürlich immer von Vorteil.